Dienstag, 6. April 2010

Videoveröffentlichung bei WikiLeaks

In dem Video ist zu sehen, wie die Besatzung des US-Hubschraubers am 12. Juli 2007 eine Gruppe Zivilisten im Irak zusammenschießt. Darunter befinden sich zwei Reuters-Journalisten, der 22-jährige Fotograf Namir Noor-Eldeen und sein Fahrer Said Chmag, 40 Jahre.

Reuters drängte seit 2007 auf die Freigabe dieser Aufzeichnung. Das Pentagon hielt sie jedoch ohne Nennung von Gründen unter Verschluss. Als das jedoch das US-Militär behauptete, die Aufzeichnung sei nicht mehr auffindbar, konnte WikiLeaks aushelfen.

Das US-Militär behauptete, die beiden Journalisten seien bei einem Schusswechsel zwischen die Fronten geraten und bei einer Schießerei zwischen aufständischen Irakern und der US-Armee unglücklicherweise ums Leben gekommen.

Ein interner Untersuchungsbericht der US-Armee vom 6. April – einsehbar unter der Internetadresse http://cryptome.org/  aus dem Jahr 2007 behauptet, dass die beiden Journalisten ein "Kollateralschaden" bei einem Gefecht gegen Aufständische gewesen seien. Man habe keine Zivilisten beschossen. Ausserdem hätten die Journalisten Mitschuld an ihrem Tod getragen.

Das Video überführt das US-Militär eindeutig der Lüge.

Nicht nur war der Hergang eindeutig anders, als in diesem Bericht behauptet. Nein, es feuerten auch ausschließlich die Amerikaner im Hubschrauber auf die Zivilisten.

Die Freude der Hubschrauberbesatzung am Töten kommt schockierend klar zum Ausdruck. Z.B. wie ein Mitglied der Hubschrauberbesatzung lachend kommentiert, dass der Jeep über den am Boden liegenden Körper einfach drübergefahren sei.

Sicher ist das veröffentlichte Video bei WikiLeaks ein Hammer und durch seine Bekanntheit auch in den Mainstreammedien nicht mehr zu leugnen.

Leider gibt es solche und ähnlich schockierende Videos, die die Tötung von Zivilisten aus der Distanz sei es aus Jets oder Helicopter zeigen, schon lange auf Youtube.

WikiLeaks hat es decodiert und heute bei einer Pressekonferenz in Washington gezeigt:

Bagdad am 12. Juli 2007:





.

Keine Kommentare: